Kreativ: Die Grafikabteilung bei Takko Fashion

Marvin Zintl ist Coordinator Graphic Design Marketing bei Takko Fashion in Telgte. Seit fast vier Jahren arbeitet Marvin bereits für das Unternehmen und schloss Mitte 2018 seine Ausbildung als Mediengestalter Digital & Print erfolgreich ab.

Maria: Hallo Marvin. Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, um uns ein bisschen von Deinem Arbeitsalltag zu erzählen. Wie genau bist Du damals auf Takko gekommen?

Marvin: Ich habe damals die Stellenausschreibung zur Ausbildung als Mediengestalter Digital & Print auf StepStone gesehen. Das gestalterische Zeichnen begeisterte mich schon immer und auch in meinem Abitur habe ich mich auf die Grafik spezialisiert. Deswegen habe ich mich sofort auf die Stelle beworben und bekam eine Einladung zum Vorstellungsgespräch. Das Gespräch verlief ebenfalls gut, daraufhin bekam ich sehr schnell ein positives Feedback.

Maria: Was macht Dir besonders viel Spaß und was eher weniger?

Marvin: Ich bin für mehrere Bereiche in unterschiedlichen Ländern zuständig, dazu gehören die Flyer und Plakate in den Filialen, sowie unterschiedliche Grafiken für den Onlineshop und Social Media. Es macht besonders viel Spaß, dass die Arbeit so vielfältig ist. Es motiviert, wenn man die Grafiken, die man selbst erstellt hat, in den Filialen oder online wiedererkennt. Oft übernehme ich auch Aufgaben für den Newsletter und bin zuständig für das Kinderbuch dopodopo. Ich bin ein sehr kreativer Mensch, solche Arbeiten machen mir am meisten Spaß. Leider gehören zu meinem Arbeitsalltag aber auch Aufgaben, die jeden Tag anfallen und bei denen man nicht so kreativ sein kann. Doch die gehören natürlich auch zum Arbeitsalltag dazu. Entscheidend ist die Abwechslung.

Maria: Das klingt alles wirklich sehr spannend und umfangreich. Was genau ist dopodopo?

Marvin: Dopodopo ist eine Takko-eigene Marke für Kinder. Hier wird besonders viel Wert auf gute Qualität geachtet. Als wir mit der eigenen Marke zusätzlich zu den Filialen auch online gegangen sind, habe ich eine Landingpage erstellt und für die Kids alles spielerisch gestaltet. Vorher gab es das „gelbe Takkolinchen“, welches ich dann in dopodopo, das neue Maskottchen, umgestaltet habe. Hier konnte ich mich sehr kreativ auslassen und durfte in enger Abstimmung mit unserem Produktmanagement den dopodopo, besser gesagt den Hund als Kuscheltier, mitgestalten. Eine von vielen Herausforderungen war es, die richtige Perspektivdarstellung des Hundes zu finden. Ich musste mir immer wieder so banale Fragen stellen wie beispielsweise, ob der Hund sitzen oder stehen soll? Ich habe viel gezeichnet und unterschiedliche Positionen getestet, bis ich dann die beste gefunden hatte. Ohne den Input und das Feedback meiner Kollegen aus dem Produktmanagement wäre unser dopodopo nicht so toll geworden, wie er jetzt ist. Ohne ein gutes Team geht es schlicht und ergreifend nicht.

Maria: Vielen Dank, dass Du mir einen kleinen Einblick in Deine Arbeit gegeben hast. 


 

Aktuelle Meldungen

Kreativ: Die Grafikabteilung bei Takko Fashion

Marvin Zintl ist Coordinator Graphic Design Marketing bei Takko Fashion in Telgte. Seit fast vier Jahren arbeitet Marvin bereits für das Unternehmen und schloss Mitte...

Katharina Ortloff gehört zu den Besten!

Jedes Jahr schließen zahlreiche junge Talente ihre Ausbildung bei Takko Fashion ab. Viele unserer Azubis gehören zu den besten Absolventen in ihrer Region, was uns sehr...

Innovation aus den eigenen Reihen

Fabian Kruncke entwickelt eigenes Messegerät zur Qualitätssicherung.