Ein Tag in der Filiale

Einmal einen Tag in der Filiale verbringen und den Kolleginnen und Kollegen auf der Fläche über die Schulter blicken? Für neue Mitarbeiter der Takko Fashion Zentrale gehört das zum Pflichtprogramm. Hier erfahren Sie, wie so ein Einarbeitungstag abläuft!

Bei Takko Fashion ist es üblich, dass jeder neue Mitarbeiter im Zuge seiner Einarbeitung auch einen oder mehrere Tage in einer Filiale verbringen darf. So lernt man bestenfalls direkt zu Beginn seiner Zeit bei Takko Fashion die Welt eines Smart Discounters kennen, in der die Produkte und der Kunde das Herzstück bilden. Um sowohl die Ware als auch den typischen Takko Fashion Kunden besser kennenzulernen, durfte ich Ende April zusammen mit einer Kollegin einen Tag in der Takko Fashion Filiale in Schloß-Holte-Stukenbrock verbringen. Bei dieser Filiale handelt es sich um eine Trainingsfiliale unter der Leitung von Sabine Holzkamp, in der beispielsweise auch Store Manager ausgebildet werden.

Als allererstes ist mir die Größe der Filiale aufgefallen. Natürlich habe ich auch vor meiner Zeit in Telgte bereits Takko Fashion Filialen besucht, doch so groß und geräumig war mir keine in Erinnerung geblieben. Und tatsächlich: Die Filiale in Schloss-Holte-Stukenbrock umfasst 890 Quadratmeter – im Vergleich zur „normalen“ Takko Fashion Filiale ein recht großes Geschäft. Direkt nach unserer Ankunft führte uns Frau Holzkamp durch die gesamte Filiale und den Back-Office-Bereich, sodass wir uns einen guten Überblick verschaffen konnten.

Eine weitere Besonderheit in dieser Filiale ist, dass es ein Büro für den Head of Sales dieser Region sowie für den Personalreferenten gibt. Auch eine Aushilfe für die Postbearbeitung findet Platz in einem eigenen Büro. Zusätzlich zum Lager und Aufenthaltsraum befindet sich noch das Büro von Sabine Holzkamp im Back-Office-Komplex.

Selbstverständlich ist der Ablauf in einer Filiale ganz anders als ein Tag im Büro in Telgte. Angefangen damit, dass man den ganzen Tag auf den Beinen ist und nicht nur an seinem Schreibtisch vor dem PC sitzt. Dies ist natürlich sehr abwechslungsreich, aber zu Beginn auch ungewohnt – ich persönlich habe zumindest am Abend meine schmerzenden Füße gespürt ;-) Auch schlechte Laune ist fehl am Platz: bei Takko Fashion steht der Smart Service Gedanke im Vordergrund. Das heißt unter anderem, dass alle Kunden beim Betreten der Filiale freundlich und zuvorkommend begrüßt werden.

Neben klassischen Tätigkeiten wie Ware aufbügeln, neu angelieferte Ware auspacken und sortieren sowie die bereits anprobierte Ware aus dem Bereich der Umkleiden zurück auf die Fläche sortieren, bekamen wir die Möglichkeit, die Empfangsfiguren, Rückwände und sogenannte Statements umzudekorieren. Die Filialen bekommen wöchentlich Infos aus der Zentrale in Telgte geschickt hinsichtlich der aktuellen Warenpräsentation und -dekoration im Geschäft. Anhand dieser Vorgaben sucht man sich die entsprechenden Artikel zusammen, die präsentiert werden sollen und dekoriert die Filiale neu. Auf den Bildern sind unsere ersten Visual Merchandising „Erfolge“ zu sehen!

Alles in allem muss ich sagen, dass der Tag in der Filiale eine tolle und vor allem lehrreiche Erfahrung war. Er hat mir nochmals verdeutlich, wie wichtig der Einsatz unserer Kolleginnen und Kollegen auf der Fläche ist!

Aktuelle Top-Meldungen

Dürfen wir vorstellen? - Unser Landesbüro in Tschechien

Unser Landesbüro in Tschechien feiert seinen 15. Geburtstag und wir finden das ist ein toller Grund Ihnen die wunderbaren Kollegen vorzustellen.

Speed-Dating mit den Geschäftsführern

40 Azubis, drei Geschäftsführer und viele spannende Fragen! Beim Speed-Dating mit der Geschäftsführung hatten alle Auszubildenden in unserer Zentrale in Telgte die...

Ganze 36 Jahre betreut unsere Mitarbeiterin Sabine bereits die Auszubildenden bei Takko Fashion!

Sabine Senger-Giese ist Specialist im Bereich Learning & Development in der Takko Fashion Zentrale in Telgte. Ihr Weg im Unternehmen begann vor über 30 Jahren, als sie...